Name der Website
VOLVO C303
30.05.2013 - 23:51

Projekt Fahrerhaus VOLVO C303 Flatbed in Maßstab 1:8





Der Volvo wird gezeichnet und gebaut von Flo, aus dem Rockcrawler Forum……..












-------------------------------------------------------------------------------------------------------


Projekt Volvo C303 4x4 TGB11 :



Mein Plan, die Zeichnung Volvo C303 Flatbed erweitern und ein Volvo C303 4x4 TGB11 Zeichnen und bauen.

Der Volvo c303 wird , obwohl ich alle Scaler in 1:10 habe ,in 1:8 gebaut.

Ich möchte einen kompletten Axial SCX10 Jeep Wrangler Unlimited C/R Edition Crawler 2,4GHz RTR nehmen, da die Achsbreite von den Axial SCX10 Achsen ,für den Volvo C 303 TGB 4x4 "in in 1:8 genau hinhaut.

























Die ersten Scale Teile Türgriffe usw, Innenausstattung sind gezeichnet ,gefräst und verbaut.































































AXIAL SCX10 Chassis passt perfekt rein , Radstand wurde auf 29,5 gekürzt

Axial AE-2 Brushed-ESC mit Drag Brake
Motor Engine 540 20t AX24003 Wraith RTR







Hier mal ein Bild von der Cad Zeichnung, da bei dieser Bauweise auf der 2mm Polystyrol platte, noch zusätzlich eine 1mm Polystyrol platte gebraucht wird , verdoppelt sich auch die Menge der benötigten Frässteile .

Der Vorteil dieser Bauweise ist aber die Detail getreuen Fugen .

Spachteln, schleifen lacken und ab auf die Piste ………………….

bis hier geht mein Bau von meinen Volvo C303 4x4 TGB11 1: 8
so bald es etwas Neues gibt, geht's hier weiter .................................





Der Volvo C303 war ein Geländefahrzeug des schwedischen Automobilherstellers Volvo aus den 1970er Jahren. Er gilt als der „größere Bruder“ des Volvo C202, von dem er sich jedoch in technischer Hinsicht grundlegend unterscheidet.

Nur ihre Kastenform haben sie gemein, und der 303 hat ebenso wie der 202 einen Leiterrahmen, auf dem die Karosserie direkt verschraubt ist. Allerdings sind hier Portalachsen (wahrscheinlich von Salisbury, heute Dana) eingebaut (mit eingegossenem Volvo-Schriftzug im Portal-Gehäuse), die eine Bodenfreiheit von 38 cm garantieren. Angetrieben wird der Wagen vom Vergaser-Reihensechszylinder-Benzinmotor vom Typ Volvo B30A ähnlich der ersten Exemplare des Volvo 164. Das Schaltgetriebe (Typ S4-18/3 beim C303 und C304 bzw. S5/18-3 beim C306/TGB20) wurde vom deutschen Zulieferer ZF Friedrichshafen beigesteuert. Das Verteilergetriebe ist eine Eigenkonstruktion von Volvo. Es gab den Wagen, der eigentlich schon ein kleiner LKW war, als Zwei- und als Dreiachser. Die Bezeichnung wechselte je nach Gesamtgewicht von C303 auf C304 oder C306. Selbst ein Vierachser und eine Amphibienversion befanden sich in der Planung, kamen über das Prototypenstadium mit einem gebauten Fahrzeug aber nicht hinaus. Differentialsperren an allen Achsen verliehen diesem Fahrzeug eine hohe Geländegängigkeit. Heute fahren nur noch wenige dieser Geländewagen auf den Straßen der Welt.

Gebaut wurde der C303/6 von 1974 bis 1980 in einer geschätzten Stückzahl von ca 8000. Ein C303 gewann 1983 die Rally Paris-Dakar in der Klasse für leichte LKW. Das Rennfahrzeug wurde nur durch einen Überrollbügel und einen größeren Tank ergänzt, der Rest entsprach dem Serienzustand.




Rainer


gedruckt am 22.11.2017 - 12:00
http://www.dt-c-rallye-racing.de/include.php?path=content&contentid=31